„Dridde“ schmeißt Herbstmeisterschaft weg…

Der BVB „verliert“ 4:4 am Samstag und am nächsten Tag die 3. Herren (jetzt 15:3 Punkte) des SV Siek mit 8:8…ja mit Sicherheit ein verlorener Punkt nach einer 5:1 Führung beim bis dahin noch verlustpunktfreien Tabellenführer VfL Bad Schwartau (13:1 Punkte)

 

  • D2 Henrik/Tom vergibt einen Matchball gegen D1
  • Lauritz vergibt 2:1 Satzführung und 6:3 gegen Glaeßner…
  • Massoud nach 9:3 im ersten Satz gegen einen verletzt spielenden Mussäus noch 1:3 gesamt kopflos verloren…
  • Henrik vergibt nach 2:2 und 6:2 mit gefühlt fünf VH-Fehlern (normal VH 1a) hintereinander den Sieg…
  • Sowohl Linus als auch Lauritz verlieren gegen den 6er Gehrmann…das war leicht überraschend…

Kommt nur einer, ein einziger verf….. Punkt aus diesen ganzen Spielen hätte das Schlussdoppel Habib/Brüning (2:3) nicht mal ansatzweise mehr spielen müssen…

 Brüning und Hansen im Einzel herausragend…

Nach 2:1 Doppelstart zu Beginn durch Habib/Brüning und Hillemann/Scheper zog der SV Siek stark auf 5:1 davon. Thorger Brüning gewann gegen den verletzt an den Tisch stellenden Ex-Sieker Marc Mussäus mit 3:1 und Massoud Habib, abermals mit einem 3:2, gegen Sascha Hopp. Als dann auch noch Tom Hansen gegen Jens Hundt siegreich war (3:1) sah es beim zwischenzeitlichen 5:1 sehr gut für die Stormarner aus. Es folgten dann aber Niederlagen von Henrik Markert (1:3 gegen Christian Dunkel), Lauritz Scheper (2:3 gegen Lutz Glaeßner) und Linus Hillemann (1:3 gegen Gehrmann).

Beim Stande von 5:4 musste dann Massoud gegen Marc ran und völlig fahrlässig wurde der erste Durchgang nach hoher Führung noch abgegeben. Der Schwartauer kam danach immer sicherer in sein Spiel und Massoud verlor komplett den Faden. Am Nebentisch zeigte sich Thorger in diesem so wichtigen Spiel hochkonzentriert und schlug Sascha Hopp sicher mit 3:0. Den nächsten eigentlich sicheren Zähler für die Sieker vergab Henrik dann gegen Hundt als er beim Stande von 6:2 im letzten Satz schon auf der Siegesstraße war. Abermals Tom mit einer herausragenden Hinserie (der Wechsel war anscheinend goldrichtig !) schlug dann auch noch Christian Dunkel, auch mit dem einen oder anderen Netz-oder Kantenball aus Dunkel´s Sicht zu viel… Linus zeigte sich dann wie verwandelt vom ersten Spiel und bezwang Lutz Glaeßner mit 3:1. Lauritz Scheper gelang gegen Gehrmann leider fast überhaupt nichts und das Schlussdoppel verlor dann auch noch so dass die „8:8-Niederlage“ perfekt war…

…am Rande…

Mehr als skuril dass der eine oder andere Lübecker TSler (10:2 Punkte, direkter Konkurrent von Siek und Schwartau !!!) im Schlussdoppel für Schwartau geklatscht haben…da wurde wohl ein Lübecker Marzipan zu viel eingehaucht…oder man hat überhaupt kein Selbstvertrauen…

 

Hindenrundenfazit:

Trotz allem eine insgesamt super harmonische 3. Herren (alles aber auch alles richtig gemacht !!!), das obere Paarkreuz (18:11, davon die Hälfte der Siege im fünften Satz) hat nach eigenen Angaben und Ansprüchen noch etwas „Luft nach oben“ für die Rückrunde und verdient sich die Note 3+…aber auch nur wegen der 8:1 Doppel…leider das entscheidende aber nicht….

Eine glatte 2+ verdient sich das mittlere Paarkreuz mit SVS-Inventar Henrik Markert und Newcomer und Senkrechtstarter Tom Hansen. Beide Spieler, die zusammen das beste Doppel 2 der LL Süd stellen (6:3), stehen mit einer jeweiligen Einzelbilanz von 11:2 (!!!) zusammen mit zwei weiteren Spielern an der Spitze der Rangliste des mittleren Paarkreuzes der LL Süd.

Im unteren Paarkreuz gehört Linus (8:2) zu den Top-Spielern und auch Lauritz konnte in seinem ersten LL-Jahr eine positive Bilanz spielen (6:5). Überzeugend auch an D3 deren 8:1 Bilanz ! Zusammen eine Note 2 von den Experten.

Fassen wir gesamt zusammen:

Einzel: Note 2

Doppel: Note 1-

Team: Note 1

Die 3. Herren bedankt sich beim gesamten Support während der Hinrunde sowohl bei Heim- wie auch Auswärtsspielen und schaut jetzt zu ob einer der beiden Konkurrenten in den letzten Spielen noch patzt…eher unwahrscheinlich….

  • Heimniederlage für 1. Herren

    Vor sehr respektablen 150 (!) Zuschauern bei hochsommerlichen Temperaturen musste sich der SV Siek am Samstagnachmittag dem Team von Hertha BSC Berlin mit 2:6 geschlagen geben und kassierte nicht ganz überraschend weiter
  • Hertha BSC Berlin zu Gast in Siek

    Einer der Titelanwärter der 3. Bundesliga Nord, Hertha BSC Berlin (3:3 Punkte), ist am Samstag, 13.10.18 um 15.00 Uhr zu Gast beim SV Siek (4:0 Punkte), die mit zwei Heimerfolgen weiter
  • Spektakulärer 6:4 HeimSIEK !!!

    Knapp 120 Zuschauer kamen am Sonntagnachmittag voll auf ihre Kosten und sahen ein hochklassiges und spannendes Spiel mit einem am Ende glücklichen SV Siek, der diese Partie mit 6:4 nach weiter
  • 1
  • 2
  • 3

SV Siek 1948 e.V.

Termine

19 Okt 2018
20:00 Uhr
Stormarnpokal: 5. Herren - VfL Tremsbüttel 4
20 Okt 2018
17:00 Uhr
SG Geltow - 2. Herren
21 Okt 2018
11:00 Uhr
Bargfelder SV - 2. Damen
21 Okt 2018
12:00 Uhr
TSV Schwarzenbek 2 - 2. Herren

Geburtstage

  • 20 Okt

    Folke Paarmann morgen
  • 22 Okt

    Hugo Weckwerth in 3 Tagen
  • 28 Okt

    Malte Bergmann in 9 Tagen