Logo

  • images/stories/sparte/151.jpg
  • images/stories/sparte/162.jpg
  • images/stories/sparte/166.jpg
  • images/stories/sparte/170.jpg
  • images/stories/sparte/171.jpg
  • images/stories/sparte/172.jpg
  • images/stories/sparte/JH3.jpg
  • images/stories/sparte/Mannschaft1.jpg
  • images/stories/sparte/Mannschaft1c.jpg
  • images/stories/sparte/Mannschaft1e.jpg
  • images/stories/sparte/Masnnschaft1b.jpg
  • images/stories/sparte/Sparte2.jpg
  • images/stories/sparte/Sparte3.jpg
  • images/stories/sparte/YW4.jpg
  • images/stories/sparte/DC5.JPG
  • images/stories/sparte/HL9.JPG

Tischtennis

Abteilung

des SV Siek

1948 e.V.

Geburtstage

  • 28 Mai

    Kim Adib-Moghaddam in 2 Tagen

Tischtennis News

Offizieller RSS-Feed des Deutschen Tischtennis-Bundes e.V.
  1. Timo Boll - die Bank von Düsseldorf

    Er war wieder einmal die Bank von Düsseldorf: Timo Boll hatte mit seinen beiden Erfolgen maßgeblichen Anteil daran, dass die Borussia durch den 3:1-Sieg gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell am Pfingstsonntag in Frankfurt den insgesamt 27. Deutschen Meistertitel einfuhr. Dementsprechend zufrieden zeigte sich der 34-Jährige nach der Begegnung.

    Quelle: DTTB

  2. Polish Junior and Cacet Open: 18 DTTB-Talente gehen auf Medaillenjagd

    Knapp 300 Starter gehen bei den Polish Junior and Cadet Open an den Start, die von Mittwoch bis Sonntag in Wladyslawowo ausgetragen werden. Aus den Nachwuchskadern des Deutschen Tischtennis-Bundes werden insgesamt 18 Athleten auf Medaillenjagd gehen.

    Quelle: DTTB

  3. Borussa Düsseldorf zum 27. Mal Deutscher Meister

    Borussia Düsseldorf heißt der alte und neue Deutsche Meister. Das Team um Timo Boll gewann in der Frankfurter Fraport-Arena die Neuauflage des Vorjahresendspiels gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell mit 3:1. Timo Boll (2) und Panagiotis Gionis punkteten für die Borussia. Für die Fulda-Führung hatte zu Beginn Christian Süß gesorgt.

    Quelle: DTTB

  4. Titelverteidiger kommt eindrucksvoll zurück

    Der deutsche Rekordmeister Borussia Düsseldorf ist dem Triple-Gewinn einen weiteren Schritt näher gekommen. Nach dem Pokal-Gewinn im Dezember des vergangenen Jahres verteidigte das Team um Spitzenspieler Timo Boll in der Frankfurter Fraport-Arena den nationalen Titel erfolgreich. In einer Neuauflage des Finals aus dem Jahr 2014 gelang vor 3200 Zuschauern ein 3:1-Sieg gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell. Am kommenden Freitag (29. Mai) wollen die Borussen in Orenburg auch die Champions League gewinnen.

    Quelle: DTTB

  5. Slovak Junior Open: Bronze im Doppel für Tobias Hippler

    Mit einer Bronzemedaille ist das kleine Aufgebot des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) von den Slovak Junior Open aus Senec zurückgekehrt.

    Quelle: DTTB